+41 (43) 888 50 50 info@abac.ch
Seite wählen

Der Begriff Epigenom leitet sich von dem griechischen Wort epi ab, was wörtlich «über» dem Genom* bedeutet. Das Epigenom besteht aus chemischen Verbindungen, die das Genom in einer Weise verändern oder markieren, die ihm sagt, was es tun soll, wo es tun soll und wann es tun soll. Verschiedene Zellen haben unterschiedliche epigenetische Markierungen. Diese epigenetischen Markierungen, die nicht Teil der DNA selbst sind, können von Zelle zu Zelle weitergegeben werden, wenn sich Zellen teilen, und von einer Generation zur nächsten.

*Genom: einfacher Chromosomensatz einer Zelle, der deren Erbmasse darstellt